Forschungsprojekte, Publikationen und
Auszeichnungen aus dem Bereich Grundlagenforschung

Wie bereits in den vergangenen Jahren konnten dank der grosszügigen Forschungsunterstützung durch die Schweizer Assekuranz zahlreiche neue Forschungsprojekte und Publikationen durchgeführt und erstellt werden. Auf der Seite der Journal-Artikel sind vor allem Beiträge in den verschiedenen führenden Zeitschriften im Bereich Risikomanagement und Versicherung (Journal of Risk & Insurance, Risk Management and Insurance Review, Insurance: Mathematics and Economics, European Journal of Operational Research, Journal of Insurance Regulation, Geneva Papers on Risk and Insurance, Journal of Insurance Issues, European Actuarial Journal, Journal of Financial Services Marketing, World Development) zu nennen. Darüber hinaus konnte die I·VW Working Paper-Reihe um zehn Artikel erweitert und zahlreiche Forschungsarbeiten auf internationalen Fachkonferenzen vorgestellt werden. Besonders erfreulich ist, dass die Grundlagenforschung des I·VW auch in diesem Jahr mit Research Grants und Forschungspreisen bedacht wurde. Allen voran erhielt Martin Eling den Early Career Scholarly Achievement Award 2015 der American Risk and Insurance Association (ARIA), Florian Schreiber eine zweijährige Personenförderung aus dem Grundlagenforschungsfonds (GFF) der Universität St. Gallen und Jan Wirfs  eine zehnmonatige Personenförderung durch die Geneva Association. Semir Ben Ammar erhielt den Dorfman Award 2016 der Western Risk and Insurance Association (WRIA).

Dr. Hans Kessler Preis 2015

Im Jahr 2015 wurden im Rahmen der Generalversammlung des Instituts für Versicherungswirtschaft der mit 5 000 CHF dotierte Dr. Hans Kessler Preis für die beste Master- und die beste Forschungsarbeit verliehen. Die jährlich verliehenen Preise sind Teil eines umfangreichen Legats zur Förderung der Forschung auf den Gebieten des Risikomanagements und der Versicherungswirtschaft, das dem I·VW grosszügigerweise von der Familie Kessler (Kessler & Co AG Zürich) in Erinnerung an Herrn Dr. Hans Kessler zur Verfügung gestellt wird.

Der Preis für die beste Masterarbeit zum Thema «Risk Aversion and Microinsurance – an Experimental Analysis» wurde an Alessandra Kübler verliehen. Als beste Forschungsarbeit wurde der Artikel «The Impact of Private Equity on a Life Insurer's Capital Charges under Solvency II and the Swiss Solvency Test» von Dr. Caroline Siegel, die in der Fachzeitschrift Journal of Risk and Insurance publiziert wurde, ausgezeichnet.

Im Detail

Beispiel einer aktuellen Forschungsarbeit am I·VW.

Is Fair Pricing Possible?
An Analysis of Participating Life Insurance Portfolios

Ist es möglich in Pensionskassen- oder Lebensversicherungspools faire Konditionen (Barwert der Prämien entspricht Barwert der Leistungen an die Kunden) und ein gleiches Sicherheitsniveau für alle Kunden und Versichertengenerationen zu gewährleisten? Eine aktuelle Forschungsarbeit von Carolina Orozco-Garcia und Hato Schmeiser geht dieser Frage nach.  

© Copyright 2015 Institut für Versicherungswirtschaft – I·VW-HSG – Universität St.Gallen, Tannenstrasse 19, 9000 St.Gallen / Schweiz